'cause every second counts...

Ich denke an die Plain White t's.

Annika hat gesagt, sie will mir mal etwas gutes tun, weil ich ihr immer bei der Englischhausi helfe, bzw sie für sie mache. Ist ja wirklich sehr lieb gemeint...aber sie hat Mitleid. Und ich hasse Mitleid. Aber es ist echt lieb von ihr. 

Der "Kuss" kommt mir so unwirklich vor. So als hätte ich mir es eingebildet. Ich will es mir nicht nur eingebiltet haben. Es soll echt gewesen sein.

Jens hat schon Recht. Eigentlich sitzen wir im selben Boot, nur die Besetzung ist anderst. Hier bin ich die, mit der "betrogen" wird. Er ist bei sich der "Betrogene". Ja, Sabine, die perfekte Sabine hat eben doch so ihre Macken. Sie "knutscht" auch andere Jungs ab. Eben nur Freundschaftlich, wie Marc auch. Nur ist die perfekte Sabine mit diesen Jungs nicht halb so gut befreundet wie ich. Na ja. Keine Ahnung. Sie ist mir egal.

Wenn ich jetzt so an diesen "Kuss" denke, werde ich total zittrig. Und ich will weinen, aber es kommen keine Tränen. Ich bin ausgetrocknet. Wenn ich ehrlich bin, hat dieser "Kuss" nur schlechtes an sich. Er hat mich aus meiner Entzugsanstalt geholt und mich wieder abhängig gemacht und...na ja, er hat eine Freundin, womit Punkt 2 auch geklärt wäre. Trotzdem...wenn ich an den Kuss denke...wünsche ich mir, er würde es noch mal tun. Mir ist seine Freundin egal. Ich will nur noch einen Kuss. Nur anderst. Nicht so bedeutungslos. Einen richtigen. Dafür würde ich sogar eine Affäre eingehen. Dafür würde ich Morde begehen. Ich liebe ihn und ich will jetzt mal nur an mich, mich und mich denken. Aber es geht nicht.

Ich will dass er es noch mal tut. Aber nicht so bedeutungslos. 

25.9.08 21:25
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de

chaste & yvi